Presse


Zahnarzt entwickelt innovative Röntgen-Mess-Rolle (Dental-Barometer 06-2015)

Röntgenmessschablonen künftig überflüssig:   Kreativität und Erfahrung sind immanent bei der Entwicklung neuer Ideen. Eine gute Idee ergibt nicht automatisch ein neues Produkt. Das musste auch der Zahnarzt und Implantologe Dr. Heinrich Middelmann erfahren. Doch gute Ideen setzen sich in der Regel durch. Die innovative Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® nach Dr. Middelmann kommt zur Jahresmitte in den Handel.   Die Diagnostik und Planung von Zahnersatz gehören zum Alltag in der zahnärztlichen Praxis. Um abklären zu können, welche Art von Zahnersatz überhaupt möglich ist, müssen die Zähne, die Kieferrelationen (interalveoläre Distanz, vertikale Relationen) und Knochenprofile (Dimension und knöchernes Profil des Alveolarkammes) beurteilt werden. Ist Knochensubstanz in ausreichendem Maß vorhanden und die interalveoläre Distanz nicht zu groß, sind Implantate eine gute Lösung. Um die implantologische Planung nun in eine definitive Versorgung überführen zu können, ist weitere röntgenologische Diagnostik erforderlich und damit die Anfertigung einer Röntgenmessschablone unverzichtbar.